Vetarinäre Betreuung

down_arrow1
 

Wir möchten unsere Tierärzte Chris Vanden Wijngaert und Florence Ollivet-Courtois vorstellen. Zusätzlich planen wir auch mit einem lokalen Veterinäärdienst zusammen zu arbeiten.

Profilepicture

Chris Vanden Wijngaert

Tierarzt Dr. Chris Vanden Wijngaert unterhält seit mehr als 20 Jahren eine Tierarzt Praxis. Sein Interesse liegt besonders bei seltenen und großen wilden Tieren.

Während seines Studiums reiste er nach Afrika (Kenia, Tansania, Burundi, Ruanda, Zaire, Botswana und Simbabwe) und beaufsichtigte Kliniken an der Fakultät für Onderstepoort in Pretoria, Südafrika, sowie dem Zoo von Pretoria, Pilanesberg National Park und Natal Parks.

Nach dem Studium leitete er für mehrere Monate ein Praktikum im Zoo von Antwerpen. Im Anschluss daran arbeitete er anderthalb Jahre in einer Gemeinschaft Kleintierpraxis in England und wurde dort Mitglied der Veterinary Zoological Society.

Nach dem Militärdienst als Reserveoffizier Kandidat (KRO) mit dem General Staff Veterinary Service in Evere arbeitete er in einer Kleintierklinik die auf Reptilien und Kaltblütler spezialisiert ist. Danach spezialisierte er sich auf Anästhesie von besonders grossen und gefährlichen wilden Tieren. Mehrere Male kehrte er für einige Monate nach Südafrika zurück, und arbeitete dort für das SAN Parks Game Capture-Team, mit Hauptquartier in Kimberly, bei mehreren südafrikanischen Tierparks von Kap Kalahari bis zum Krüger Nationalpark.

Hier beschäftigte er sich für SAN Parks wildeTiere wie Nashörner, Elefanten, Büffel, Löwen und Antilopen zu fangen um sie für Transport-, Blut-Proben und DNA- Ermittlung zu untersuchen. Die notwendigen Kenntnisse für eine solche Arbeit hatte er durch einen Kursus über Wildfang erworben.

In Belgien arbeitet er neben seiner eigenen Haustier (Hunde, Katzen, Kaninchen und andere kleine Exoten und Reptilien) Praxis auch für den Tierschutzverband von Antwerpen, bei welchem die Notrufe von Polizei, Kontrolle, Parkpflege, Tierversorgung und Zirkusprüfungen angesprochen werden.

Er erhält regelmässig Empfehlungen durch den Zoo von Antwerpen und Planckendael. Die veterinärmedizinische Versorgung unserer Elefanten unterstützt er mit großer Begeisterung.



Profilepicture

Florence Ollivet-Courtois

Medizin- und Chirurgie-Berater für Zoo- und Wildtiere.

Veterinary Studies
1992-96 Abgeschlossenes Studium und Diplom an der Ecole Nationale Vétérinaire d’Alfort (FRANKREICH)

Veterinäre Aktivitäten

  • Von 1996 bis 2004 Tierarzt im zoologischen Garten von Paris

  • In 1998 und 1999 veterinäre Beraterin des Thoiry Zoos

  • Seit 2004 Beratung für 20 französische Zoos

  • Tierarzt des französischen Braunbären Auswilderungsprojektes

  • Veterinäre Beraterin für die französische Feuerwehr

  • Veterinäre Beraterin für Zoorenovierung

  • Informationsvermittlung zum Einfangen von Tieren und deren Transport für Polizei, Tierpfleger, und Tierärzte, einschliesslich der dazugehörigen Medikamente

  • Expertin für Wildtiertransporte

  • Mitglied des europäischen Tierarztverbands für Zoo- und Wildtiere (EAZWV)

  • Mitglied der französischen Vereinigung für Zoo Veterinäre

  • Veterinäre TAG Beraterin für Hippopotami und Tapire


Erfahrungen

  • Renovierung des zoologischen Gartens von Fort-Mardyck (2000-2003)

  • Renovierung des zoologischen Gartens von Trégomeur (2007)

  • Konstruktion des Friguie Zoos in Tunesien

  • Berater in Saudi-Arabien in 2004

  • Konstruktion der veterinären Klinik für den Zoo in Nord Korea (2010)

  • Beraterin für das Elefanten Zuchtzentrum in Florida (USA) (2001)


Fortlaufende Ausbildung

  • 1993: Telemetrische Studie von frei lebenden Wölfen in Kanada

  • Juli 1994: Zoo und Wildtier Kursus an der Universität von Gainesville (Florida)

  • August 1995: Universität von Knoxville (Tennessee): Kursus in exotischen Abteilung

  • Juli 2000 und Juni 2001: Washington National Zoo-Kursus


Publikationen

  • “Treatment of a sole abscess in an Asian elephant (Elephas maximus) using regional digital intravenous perfusion” . J ZOO Wildlife Med Vol 34 N°3 2003 P 292
  • “Ocular findings in a colony of Mouse lemurs (Microcebus murinus) pariser Zoo (Frankreich)” Verfahren des amerikanischen Verbandes der Zoo Tierärzte 2001
  • "A Quick Overview Of Nile Hippopotamus (Hippopotamus amphibius) Erkrankungen in Gefangenschaft " für den Hippopotamus/Tapirs TAG von EAZA
  • “Veterinary monitoring of captive-bred scimitar-horned oryx (Oryx dammah) prior to reintroduction in Tunisia” Drittes EAZW Treffen zur Behandlung in 2000
  • “Amnioscopy and sterilization by endoscopy in a female beisa oryx (Oryx gazella beisa)” Drittes Treffen in EAZWV 2000 Verfahren
  • " Alimentation du ouistiti et Alimentation du Wallaby " in der veterinären technischen Beilage der Dépêche : 14. April 2003
  • “Homonymous hemianopia in a pug with necrotising meningoencephalitis” im Amtsblatt der Kleintierpraxis Vol 41 April 2000
  • " Vaccinologie des animaux non domestiques " : in la semaine vétérinaire, September 2004
  • " The rhino with glue-on Shows " La recapture, June 2008
  • “Un éléphant dans ma salle d’attente” Berlin März 2012 Jacques Lacroix französische tierärztliche Akademie, Achille Urbain Auszeichnung